Chrysanthema Lahr - Eine bundesweit einzigartige herbstliche Veranstaltung

Liebe Gäste,

das diesjährige Blumen- und Kulturfestival Chrysanthema ist wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Wir freuen uns, Sie im kommenden Jahr vom 23. Oktober bis 14. November 2021 wieder in Lahr begrüßen zu dürfen!

Auch ohne Festival erblühen Chrysanthemen in Lahr. Impressionen aus der blühenden Innenstadt und dem geschmückten Stadtpark 2020. Verbinden Sie einen gemütlichen Einkaufsbummel in der Innenstadt mit einem entspannten Spaziergang durch die Jahrhunderte alte Parkanlage oder nehmen Sie an unseren wöchentlichen Führungen durch die historische Innenstadt (samstags um 15 Uhr - Treffpunkt Stadtmuseum ) und den Stadtpark (sonntags um 15 Uhr - Treffpunkt Eingang Stadtpark) teil. Anmeldung Führungen: stadtmarketing@lahr.de
Ihr Chrysanthema-Team

 

 

Darauf können Sie sich 2021 freuen:

Als idyllische Stadt am Fuß des Schwarzwalds verbindet man Lahr in der herbstlichen Jahreszeit weit über die Grenzen hinweg mit einem farbenfrohen Blütenmeer aus Chrysanthemen.

Besucherinnen und Besucher dürfen sich auch 2021 wieder auf ein ganz besonderes Festival der Farben und Klänge freuen. Erkunden Sie die historische Innenstadt auf einem unvergesslichen Stadtrundgang vorbei an tausenden Chrysanthemen arrangiert zu einem prachtvollen herbstlichen Farbenspiel. In strahlendem Gelb, leuchtendem Purpur und sattem Orange tauchen mehr als 10 000 Chrysanthemen die Besucher in ein buntes Blütenspektakel.

Auf einem Rundweg durch die gesamte Innenstadt erleben Gäste die Chrysantheme in Form faszinierender Blumenbeete, künstlerischer Blumenwagen und als üppigen Häuserschmuck mit ausgefallenen Kaskadenchrysanthemen.

Auf dem Marktplatz findet täglich ein vielfältiges Kultur- und Musikprogramm mit renommierten Gruppen und einzigartigen Aufführungen statt.

Mehr erfahren

Impressionen aus Kasama Kinder zeichnen ihre Lebenswelt in Japan

Im Spätherbst finden im Rahmen des Chrysanthemenfestes in Kasama zeitgleich Kulturveranstaltungen statt.

Die frisch eingetroffenen Aquarellzeichnungen von Schülerinnen und Schülern aus Kasama setzen nicht nur ein farbenfrohes Zeichen inmitten des kulturellen Corona Lockdown in Deutschland, sie stehen auch für die engen Beziehungen zwischen den befreundeten Städten Kasama und Lahr.

Die Zeichnungen vermitteln Impressionen aus dem japanischen Lebensalltag. Dazu zählen neben dem in Kasama beheimateten Inari Jinja Schrein, in dem gegenwärtig tausende Chrysanthemen ausgestellt sind, Bilder japanischer Masken und besonderer kultureller Feste und Umzüge sowie landschaftliche Eindrücke aus der ländlich geprägten Umgebung von Kasama.

Mehr erfahren